Liebe Vereinsvertreter,

liebe Basketballer,

der Bayerische Basketball Verband hat heute - ebenso überraschend wie gestern – die getroffene Entscheidung hinsichtlich der Aussetzung seines Ligenspielbetriebs revidiert. Waren wir gestern zur Vermeidung noch größerer Verwirrung genötigt, uns dieser Entscheidung anzupassen, sahen wir uns auch aktuell erneut in der Verantwortung, umgehend zu reagieren. Aus diesem Grund hat sich der Sportausschuss erneut mit der Situation beschäftigt und ist zur nachstehenden Entscheidung gelangt. Dabei war uns durchaus bewusst, dass – egal wie die Entscheidung erfolgt - unser Sport unter den gegebenen Umständen nur verlieren kann; gleichwohl gilt es, den Schaden in Grenzen zu halten.

Nach wie vor stehen wir aber zu der Aussage, dass wir unbedingt den Trainingsbetrieb erhalten möchten; dieser Sachverhalt erscheint uns in der aktuellen Lage wichtiger als der Spielbetrieb. Bitte verhaltet euch auch weiterhin verantwortungsbewusst, um so unseren Teil zum Erreichen dieses Zieles beitragen zu können. Bitte informiert euch über die lokal geltenden Bestimmungen, die Umsetzung der Regelungen und deren Auslegung. Die aktuellen Texte sind hier nachzulesen: 15. BayIfSMV: § 4 Geimpft, genesen und zusätzlich getestet (2G plus) - Bürgerservice (gesetze-bayern.de)

Der Sportausschuss des Bezirk Oberbayern hat mehrheitlich beschlossen, zur bisherigen Regelung im Bezirk zurück zu kehren. Somit gilt auf Bezirksebene, im Kreis Mitte, im Kreis Südost und im Kreis West bis mindestens 31.12.2021:

  • Jede am Spiel beteiligte Partei hat die Möglichkeit ein Spiel ohne finanzielle oder sportliche Konsequenzen zunächst abzusagen. Sofern möglich, sollen die Spiele zu einem späteren Zeitpunkt der aktuellen Saison nachgeholt werden.
  • Als Voraussetzung hierfür gilt: Die absagende Partei muss alle am Spiel beteiligten Parteien informieren - wie dies auch bei einer "normalen" Spielabsage der Fall wäre. 

Wir wollen und werden niemand - direkt oder indirekt – dazu zwingen, ein Spiel durchzuführen. Wenn alle spielbeteiligten Personen spielen wollen, kann ein Spiel stattfinden, sofern es die gesetzlichen bzw. behördlichen Vorgaben und Bestimmungen zulassen (15. BayIfSMV: § 4 Geimpft, genesen und zusätzlich getestet (2G plus) - Bürgerservice (gesetze-bayern.de)).

Die weitere Entwicklung ist derzeit nicht abschätzbar; seid versichert, dass wir die weiteren Entscheidungen immer im Interesse unseres Sports und der Gesundheit aller Beteiligten unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Situation treffen werden.

Selbstverständlich steht es jedem Verein frei, die nun teilweise vereinsintern bereits eingeleiteten Spielabsagen auch durchzuführen.

Für die reinen Nordost-Ligen gelten gesonderte Regelungen, über die ihr vom Kreis Nordost informiert werdet (oder wurdet).